Probleme der Schulträger mit dem Digitalpakt

Seit 2019 stellt der DigitalPakt bis 2024 insgesamt 5 Mrd. Euro bei der Digitalisierung bereit … bis März 2020 wurden jedoch nur 150 Mio. Euro abgerufen! Wieso? Wollen die Schulen keine Digitalisierung?

Doch!

Bereits in einem Artikel des Fokus vom Januar 2020 wurden  vielfältige Probleme deutlich – noch vor der Corona-Pandemie. Sei es der Bürokratie-Apparat, mangelnde IT-Expertise oder mangelhafte Grundausstattung.

Dennoch: Schulen und Bildungsträger wollen sich digital fit machen. Sie wissen aber meist nicht, wo sie anfangen und wie sie das Thema angehen sollen. Schließlich sind Schulleitung und Lehrkräfte nicht immer auch gleichzeitig Tech-Cracks! 

Die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie unterschiedlich die Schulen agiert und reagiert haben. Ein Konzept hilft nur, wenn man sich die Schulen individuell anschaut:

➔ Wie sind aktuelle Abläufe, Infrastrukturen und Methoden, die man digital vereinfachen kann? 

➔ Welche Tools für Unterricht und Schulorganisation können sofort helfen und sind datenschutzkonform?

➔ Mit welchem “Fahrplan” können Schulen effizient digital umstellen, so dass auch Fernunterricht in Zukunft kein Problem mehr ist?

➔ Wie kann langfristig der Unterricht digital spannend ergänzt werden, so dass Spaß beim Lernen im Vordergrund ist?

Probleme der Schulträger mit dem Digitalpakt | Sie wollen eine App, Software oder Webanwendung, die auf dem Markt wettbewerbsfähig ist? Wir helfen Ihnen dabei: UX Consulting, UX Konzept & UI Design | App, Software & Web | UX-Büro in Odenthal (in der Nähe von Köln, Bergisch Gladbach, Leverkusen und Düsseldorf) | User Experience Consulting, User Experience Konzept & User Interface Design

Sie wollen Ihre Bildungseinrichtung schnell digital rüsten? Sie haben aber noch kein Konzept, wie es funktionieren kann? Lassen Sie uns gerne dazu austauschen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.