Auswirkungen und mögliche Lösungen für Unternehmen in der Corona-Pandemie

Ab Montag wird das “System” wieder runtergefahren, Unternehmen müssen weiterhin via Homeoffice agieren oder sogar im November schließen – und nun?

Die Auswirkungen für Unternehmen in der CoronaPandemie wird in der aktuellen Studie sichtbar. Jetzt, wo persönlicher Kontakt reduziert wird, müssen Alternativen her, über die Sie Ihre Kunden zielgerichtet online erreichen und Ihre Dienstleistung anbieten können.

Die Auswertung der Studie kann man umkehren und Lösungen finden, z.B. exemplarisch:

➔ Wie kann ich die Nachfrage erhöhen? Mit exklusiven Angeboten, die online zu erwerben sind?

➔ Wie kann ich Stornierungen reduzieren? Mit Onlineservice und Anleitungen wie man z.B. das passende Produkts überhaupt wählt?

➔  Wie kann ich Investitionen aktivieren? Ist der Nutzen für Kunden sofort auf der Startseite oder Landingpage sichtbar und verständlich?

➔ Wie kann ich den “Stillstand” positiv nutzen? Bin ich online überhaupt sichtbar? Habe ich eine Webseite oder App, die optimal auch mobil nutzbar ist? Kann Ihr Kunde Sie hierüber jederzeit erreichen?

➔ Wie kann ich Mitarbeiterausfälle im Griff bekommen? Können Sie auch optimal mit Ihren Mitarbeitern remote und digital interagieren? Ist der Workflow digital umsetzbar?

Quelle: Statista

Wie sind Ihre Erfahrungen, Probleme und Lösungen? Schreiben Sie mir gerne.

Schreibe einen Kommentar

Wir freuen uns über Ihre Anfrage und melden uns umgehend bei Ihnen:

Step 1: UX Analyse

Wir wollen grundsätzlich zu Beginn Ihren Nutzer “verstehen” sowie aktuelle oder potentielle Probleme erkennen. Unser Ziel ist, dass sich Nutzer mit Ihrem Produkt “wohlfühlen” – sogenannt User Experience (UX):

  • Nutzeranalyse / User Research: Wie “tickt” ihr Nutzer? Welche Erwartungen und Wünsche hat er an Ihrem Produkt? 
  • Markt- und Wettbewerbsanalyse: Mit welcher Lösung können Sie Ihre Nutzer primär überzeugen, um sich auf dem Markt absetzen?
  • Produkt- und Usabilityanalyse (z.B. bei bereits bestehenden Produkten): Welche Schwächen sind bei Bedienung oder Aufbau Ihres Produkt zu verbessern, um zeitgemäß und nutzerorientiert aufzutreten?
  • User Interviews und Workshops: Hier interagieren wir mit Workshops sowohl mit potentiellen User Ihres Produkts als auch Ihrer Produkt- und Entwicklungsabteilung, um sofort zu Beginn Probleme auf allen Seiten zu verstehen und zu lösen.

In allen Arbeitsschritten arbeiten wir übrigens agil, d.h. wir tauschen uns mit Ihnen permanent aus, um die Produktentwicklung so zeitsparend und zielführend wie möglich voranzutreiben.

Step 3: UI Design

Hier setzen wir nun den “Feinschliff” für Ihr User Interface und geben Ihrem Produkt eine unverwechselbare, intuitive Gestaltung – vom Product-Icon über den Startscreen bis hin zur Micro-Funktion. Denn auch hier lautet die Devise: “Der Nutzer gibt Ihnen selten eine zweite Chance für den ersten Eindruck!”

  • Product-Icon: So bleiben Sie mit einem prägnanten Markenlogo in Erinnerung! 
  • Informationsdesign: Komplexe Informationen werden so übersichtlich gezeigt, dass sie von Ihrem Nutzer direkt verstanden und genutzt werden können (z.B. mit Infografiken, Diagrammen, Visualisierung von Funktionen, Daten, Systemen usw.)!
  • Screendesign / Interaction Design: Mit dieser Farb- bzw. Grafikwelt überzeugen Sie Ihre User!